Unser neuestes Projekt „Größere Reichweite / Attraktivitätssteigerung“

Unser neuestes Projekt „Größere Reichweite / Attraktivitätssteigerung“

Wir möchten durch strategische Konzeption sowie der Durchführung von geeigneten Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung und einer darauf abgestimmten Kommunikation unser Sozialwerk entscheidend weiterentwickeln und ausbauen.

Die Rahmenbedingungen und Handlungsbedarfe, die die künftige Arbeitswelt charakterisieren, traten während der akuten Pandemiephase besonders deutlich zutage. Die Errungenschaften des Digitalisierungschubs werden sich verstetigen und die neue Arbeitswirklichkeit prägen. Bis­her übliche Präsenztätigkeit wird hybriden Modellen aus Anwesenheit am Arbeitsplatz, Home­office und ortsunabhängigen Arbeitsformen weichen, Dienstreisetätigkeiten werden angesichts virtueller Abstimmungsformate abnehmen.

Daraus erwachsen mögliche Handlungsbedarfe auf sozialen Ebenen. Insbesondere Fragen der sozialen und gesellschaftlichen Isolation sowie die Gefahr der Vereinzelung stehen im Raum.

Um dieses Feld der Arbeitswelt der Zukunft aktiv zu gestalten und die Fürsorgepflicht des Bun­des als Dienstherren gegenüber seinen Beschäftigten zu gewährleisten, erscheinen präventive Maßnahmen zur Stärkung der psychischen Gesundheit und der sozialen Kohäsion in den Be­legschaften angezeigt.

Mit unserem MachMit!-Sozialwerk steht dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales bereits heute ein leistungsstarker Partner zur Seite. Bundesminister Hubertus Heil unterstützt MachMit! im Rahmen seiner Möglichkeiten. Mit den mannigfaltigen Angeboten und seiner Möglichkeit und Bereitschaft, auch bei akuten Handlungsbedarfen zügig und zielgerichtet zur Unterstützung der Beschäftigten beizu­tragen (siehe jüngst die Organisation der gegenseitigen Hilfe im Zusammenhang mit dem Hoch­wasser im Ahrtal oder aktuell das Ukrainehilfe-Projekt 2022) stellt das Sozialwerk MachMit! bereits heute seine Handlungsfähigkeit unter Beweis. Dieses Engagement gilt es angesichts der Herausforderungen der neuen Arbeitswirk­lichkeit zu sichern und auszubauen.

Mit der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See erscheint ein Versicherungsträger im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales besonders geeignet, dem Sozialwerk MachMit! zu einer höheren Reichweite zu verhelfen und den Rahmen zu bieten, dass alle Beschäftigten im Bereich der Arbeits- und Sozialverwaltungen des Bundes von den Möglichkeiten des Sozialwerks profitieren.

Im Juli 2022 werden in einer 1 ½ tägigen Klausur in Winterberg relevante Akteure:

– Betriebliches Gesundheitsmanagement

– Öffentlichkeitsarbeit(er) / Kommunikation

– Personalvertreter und JAV

– Gleichstellungsbeauftragte

– Schwerbehindertenvertretungen

– Seniorenvertreter

– “einfaches Mitglied”

 

aus

– Bundesministerium für Arbeit und Soziales

– Bundesamt für Soziale Sicherung

– Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

– Bundesarbeitsgericht

– Bundessozialgericht

– DRV Bund

– DRV Knappschaft-Bahn-See

 

gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, Beruf und Familie noch besser in Einklang mit den Anforderungen zu bringen.

 

Wir werden Sie hier weiter auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.